Ein schwungvolles "S" mit Stützkraft: die Wirbelsäule

Die Wirbelsäulentherapie an der HP-C ist spezialisiert auf die Therapie sämtlicher Erkrankungen der Hals-, Brust-, und Lendenwirbelsäule. Das erfolgt nach den neuesten und schonendsten minimal-invasiven und mikrochirurgischen Operationsmethoden Eine große Anzahl an nicht-operativen Verfahren zur Diagnostik und Therapie werden komplementär oder alternativ angeboten.

Bandscheibenvorfälle, Einengungen des Wirbelkanals (Spinale Stenose), Instabilitäten und Brüche der Wirbelsäule sind nur einige der Erkrankungen, die im Focus der operativen Versorgung stehen. Dabei kommen z. B. in der Bandscheibenchirurgie, bei der Implantation von künstlichen Bandscheiben im Halswirbel- und Lendenwirbelbereich und der Stabilisierung der Wirbelsäule Modernste endoskopische und mikrochirurgische Techniken zum Einsatz.

Ein wesentliches Prinzip der Wirbelsäulenexperten an der HP-C ist es, sich vor jeder Therapie gemeinsam mit den Patienten ausreichend Zeit zur Entwicklung eines individuellen Diagnostik- und Therapiekonzeptes zu nehmen.

Behandlungsschwerpunkte