Normalbetrieb an der Hessingpark-Clinic

Hessingpark Clinic

Mit der Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung vom 8. Mai 2020 gelten für alle Privatkliniken gelockerte Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie.

Die Hessingpark-Clinic ist seit dem 18. Mai vorläufig von der Vorhaltepflicht entbunden, Bettenkapazitäten für den Not- und Katastrophenfall freizuhalten. Die neuen Vorgaben erlauben die Durchführung planbarer Operationen, die unter Beachtung strenger Hygiene- und Sicherheitsregelungen durchzuführen sind. Somit können wir uns wieder vollumfänglich um Ihre Beschwerden, Erkrankungen und akuten Verletzungen kümmern. Unsere Sprechstunde erreichen Sie zu den gewohnten Öffnungszeiten.

Für die Hessingpark-Clinic gelten aktuell folgende Maßnahmen:

  • Wir führen Eingangskontrollen anhand der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes durch. So möchten wir gewährleisten, dass Personen mit Symptomen oder wegen der anderen geltenden Kriterien nicht die Clinic betreten können.
  • Weiterhin gilt ein generelles Besuchsverbot, um Mitarbeiter und Patienten zu schützen und den Besucherverkehr zu reduzieren.
  • Alle geltenden Sicherheits- und Hygieneregelungen finden Sie hier.

Unser Bereich der ambulanten Physio- und Trainingstherapie ist bereits seit 20. April geöffnet, um ärztlich verordnete und notwendige Therapien durchzuführen. Weitere Details erfahren Sie hier. Der Fitnessbereich für Vertragskunden muss – da es als Freizeitaktivität zählt – leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Trotz der Lockerungen behalten wir die Pandemie natürlich weiterhin im Blick: Unsere Experten im HPC-Krisenstab prüfen täglich die Lage zu COVID-19, um beispielsweise neue Vorgaben des Robert-Koch-Institutes oder der Bayerischen Staatsregierung schnell zu bewerten und umzusetzen.