Dr. med. Felix C. Hohmann

Spezialgebiete

Gesamtspektrum der konservativen, semi-invasiven und operativen Wirbelsäulentherapie, Mikrochirurgie bei Bandscheibenvorfällen und Wirbelkanalverengungen, Bandscheibenendoprothetik, Stabilisierungsverfahren

Lebenslauf

1967 - 1980 Abitur
in Erlangen
1981 - 1984

Medizinstudium
Medizinstudium Dr. med. Felix C. Hohmann studierte Medizin an der Universität von Ancona (Italien) und an der Universität Würzburg. Seine Berufsausbildung zum Orthopäden und Chirurgen gestaltete er an namhaften europäischen Kliniken.

Universität Ancona (Italien)

1984 - 1989 Julius-Maximillians-Universität, Würzburg
1988 - 1989 Praktisches Jahr
Philadelphia/USA - Würzburg - Aschaffenburg
1990 Doktorarbeit
Experimentelle Untersuchungen zur Bildung und Prophylaxe von peritonealen Adhäsionen“
1991 Approbation als Arzt
1989 – 1997 Orthopädische Universitätsklinik Würzburg Chirurgie und Unfallchirurgie Klinikum Bayreuth Orthopädische Universitätsklinik Giessen
  Facharztausbildung
Spezialisierung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie ab 1995 zahlreiche Aufenthalte in fast allen großen europäischen Wirbelsäulenzentren
ab 1998 Aufbau des neuen Wirbelsäulenzentrums (Direktor: Priv.-Doz. Dr. med. H.M. Mayer) in der orthopädisch/neurochirurgisch geführten Orthopädischen Klinik München-Harlaching in der Funktion als Oberarzt und weitere Spezialisierung in mikrochirurgischen/minimalinvasiven Therapieverfahren
seit Mai 2003 Praxiseröffnung in der Hessingpark-Clinic als Leitender Arzt der Praxisclinic für Wirbelsäulentherapie

Zurück